/* Navbar */

Parallelogram

FRAMMENTI

Glossar der Undinger
Scherbenbuch
Das Leben ist eine einzige Aneinanderreihung verlorener Gelegenheiten.



Jede Zeit entwächst ihren Wunden.



In jeder Enttäuschung keimt die Hoffnungslosigkeit.



Sein Dasein zu fristen bedeutet, das existenzielle Nichts in Parzellen zu unterteilen, die man Periode für Periode durchmisst.



Ich bin in der Aussichtslosigkeit ein Stück weit vorangekommen.



»Es gibt nichts, darüber nachzudenken einen nachdenklicher stimmen möchte, als über das Nachdenken«, dachte sich der Philosoph und war mit dieser Erkenntnis in Gedanken glücklich.



Wenn ich nicht weiß, wohin ich hoffen soll, ist es tröstlich zu wissen, dass man sich als hoffnungslosen Fall immerhin betrachten kann.



Tracht und Niedertracht kommen nie aus der Mode.



Das Wesen der Menschheit liegt irgendwo in der Gruft der Apokalypse begraben.



Solch ein Satz ist allenthalbern.



Richtig ist, dass jene Raupe ihr Pferd nie und nimmer sattelte.



Nicht jeder Ort der Stille ist ein stilles Örtchen.



Unter den Komponisten sorgte immer Boris B. für die meisten.



In jeder Hinsicht muss man bei bestimmten Dingen einfach wegsehen.



Nichts ist bedauernswerter als ein seelenloser Dauernwert.



Belanglosigkeit ist erst der Anfang des Unbehagens.



Eile ist geboten, wenn man sein Ziel aus den Augen verliert.



Das Unermessliche des täglichen Wahnsinns ist die Unvorhersehbarkeit seines Eintreffens.



Manchmal ist es besser, hart zu landen, als im Bodenlosen zu versinken.



Giraffen sind gefleckte Meerkatzen mit viel zu langen Hälsen.



Nur ein Gedanke den man teilt führt Menschen zusammen.



Im grellen Schein der Dunkelheit erblickt man seine Einbildungen.



Wem soll man denn Trost spenden? Man ist ja immer selbst Opfer des eigenen Mitleids.



Mit der Heiterkeit des Trostlosen beginnt die Selbstironie an den Wurzeln der Seele zu nagen.



Man träumt oft vom Fliegen, um den Absturz zu üben.



Der Augenblick des Scheiterns ist ein erfüllter Moment in der hoffnungslosen Erwartung.



Hoffnungslosigkeit ist das Füllhorn unerreichbarer Wünsche.



Alles, das man im Vorbeigehen erledigt, währt nur vorübergehend.



Die Einsamkeit der Menschen ist nichts gegen die Einsamkeit des Einzelnen.



Diese Verquickung ist wieder einmal umständlich.



Dagobert sagte zu Donald, er solle ihn am (ihm) Laufenten halten.



Der Verlauf des Unmuts ist meistens ein Stau.



Am schlimmsten sind jene Hypochonder, die sich einbilden, partout Hysteriker zu sein.



Was einer guten Idee vorausgeht, ist oft eine Idee und noch öfters Ideenlosigkeit.



Die Chance des Kapitalismus ist, auf Kosten der Anderen Geld zu verdienen.



Die Kunst, österreichisch zu denken liegt vor allem darin, sich das Gulasch aus Grant und Charme völlernd einzuverleiben.



Weitermachen, um zu einem Ende zu kommen.
Weiterwursteln, um zu keinem Ende zu kommen.



Alles hing an der seidenen Raupe.



Will ich hoffnungslos sein, widerfährt mir stets das Gefühl von Erwartung.



Das sind völlig aus dem Zusammenhang gerissene Darmsaiten!



Was soll man schon darüber denken, wenn man sich bei einer Sache nichts darüber gedacht hat.



Die vielen Löcher, in die man andauernd fällt, machen unser Dasein zu einem ständigen Herauskriechen.



Science-Fiction: Planet der Affen.
Realität: Planet der Halbaffen.



Schneewittchen und die sieben Fruchtzwerge — nicht der Apfel war giftig!



Wir arbeiten am Aufbau Ihrer Abbaubank.



Gegen manche vortreffliche Person gerät man flugs ins Hintertreffen.



Ans Glück zu glauben ist ein äußerst unglücklicher Gedanke und zugleich Bedingung für das genuine Gefühl von Unvollkommenheit.



Ein Idiot, der Anerkennung findet, lebt inmitten von Idioten.



Der Nordpol bringt die Meridiane auf den Punkt.



Was überflüssig ist, wird bald verdampfen.



Leute, die sich dauernd über den Gestank in der Straßenbahn echauffieren, brauchen dringendst eine neue Nase.



Wohin schweigt die Nachtigall, wenn sie schläft?



Wenn das Zertrümmern von Eierschalen schon als Brauchtum gewertet wird, muss das Häuten einer Zwiebel fast schon zwingend zum Nobelpreis führen.



Angsthasen haben zu Ostern wieder Konjunktur.



Auf die Liebe wartet man, bis sie nicht kommt.



Freiheit entsteht, wo sich Ordnung entblödet.



Der Primat des Schönen ist eine Forderung der Primaten!



Am Zenit der Stille wollte die Stecknadel nicht fallen.



Die Leichtigkeit des Glücks weicht immer wieder der Schwere der Hoffnung.



Der Schnee von gestern fällt auf den Schnee von vorgestern.



Die Aufgabe einer Boulevardzeitung liegt darin, Unsinn salonfähig zu machen.



Warum sich die Zukunft antun, bei dieser gegenwärtigen Vergangenheit?



Verlaufen ist kein Vergehen.



Es wurde an der Zeit, dass es endlich Zeit wird.



Wo Most gegen Essig spielt ist Mattersburg nicht weit.



Verliebtheit stellt sich nicht immer ein, wenn man einen Korb bekommt.



Die Vollkommenheit des Augenblicks liegt in seiner Unscheinbarkeit.



Am Friedhof der Küchenfliegen türmte sich der Kompost.



Jemandem einen Gefallen zu tun ist die subtilste Art, ihn vorzuwarnen, dass man später von ihm etwas haben will.



Mit seinem Gewissen kann man viel anstellen, wenn man keine Skrupel kennt.



Vor dem Grenzzaun ist immer hinter dem Grenzzaun.



Enttäuschungen bedeuten die Aufklärung eines Betrugs.



Wenn die Dinge anders kommen als erwartet, nennt man das ›Normalität‹.



Jede Vorfreude ist verfrüht.



Die Nachhaltigkeit eines Gedankens spiegelt sich in der Erinnerung wider.



Die Leere des Seins birgt viel jenseitigen Raum.



Wer von Traumdeuterei träumt, sollte sich auch Unvorstellbares vorstellen können.



Weisheit lässt Dinge entstehen, Blödheit Dinge verkommen.



Gäbe es Gott, würde er manchmal nicht an sich glauben.



Gartenzwergen begegnet man im Schrebergarten der Bourgeoisie.



Falsche Versprechungen sind der häufigste informelle Pakt zwischen Menschen.



Wenn in Wien der Weltuntergang vorbei ist, kehrt die Freundlichkeit dort wieder ein.



Siegfried röchelte aus seinen Nibelungen. Er war ganz Drache.



Bei der »Tour de France« Vorletzter zu werden ist das Letzte, das man sich wünscht.



Dinge, die nicht zustande kommen, kommen öfter zustande als Dinge, die zustande kommen.



›Verwegenheit‹ kommt nicht von ›verwiegen‹. Am Bazar manchmal schon.



Insgeheimer Wunsch von Baristas: Bring dein Büro ins Café, nicht umgekehrt. 



Im Auge des Betrachters: Iris.



Welche Zeitzone gilt am Nord-/Südpol?



Ich rechne stets mit dem Schlimmsten. Es kommt dann immer noch schlimmer.



Wer für nichts zu gewinnen ist, mit dem hat man schon verloren.



Katerakte gibt’s am Nil, Aktkater nach Wagner-Opern.



Aus dem Tagebuch eines Faulenzers: »Mögen müsst ma mögen«



Bleiben Sie am Ball bis zur Mitternachtseinlage.



Das Leben ist wie das Gesicht eines Einzellers: Kopflos.



Öffnet der Dummheit nie alle Schleusen gleichzeitig.



Die Unendlichkeit wird nie aufhören.



Absurdität beschreibt das Zusammenspiel von Erwartung und Unerwartung,



Der Verdacht, über den wir nicht erhaben sind, ist uns suspekt.



Die Vergleichbarkeit von Unsinn macht diesen noch nicht zur wissenschaftlichen Disziplin.



Wir haben vor nichts Angst, vor dem wir uns fürchten.



Der erste Schritt zum Untergang ist der Abstieg.



Meisterwerke zeichnen sich dadurch aus, dass man sie nicht übertreffen kann.



Die Unfreundlichkeit mancher Menschen ist tief berührend, dennoch bleibt sie unangetastet.



Vor der Glühbirne kam das Glühwürmchen.



Verlieren ist unschön, aber notwendig.



Schlüsselkompetenzen betiteln den Aufzählreim aus suggeriert bedeutungsschwangeren Unsinnsheißluftballons.



Die Grabinschrift der Pünktlichkeit hängt mancherorts als Fahrplan an der Wand einer Bushaltestelle.



Um eine Tradition davor zu bewahren, zur Rechtfertigung einer Unterhaltungsmaschinerie plattgewalzert zu werden, bedarf es in ihrem Geiste offen zu sprechen.



Nichts ist über einen schlimmen Verdacht erhaben.



Frag nicht, ob du dich traust etwas zu tun. Frag, ob du eine Vision hast es zu können.



Jeder Nachruf ist als Würdigung das Eingeständnis eines Zuspätkommenden.



Doppeltes Aluminium hält Brasilien die Stange.



Das Musikalische im Bruch liegt dort, wo unvermutet Vorhersehbares eintritt.



Leichtigkeit ist eine duftende Blüte des Verschwindens.



Medusa war bis heute die Einzige, die etwas hinschauen konnte.



Wenn die Zeit ihre Spuren entlässt, sprechen wir vom Vergessen.



Erfülltheit ist ein Zustand ohne Vision.



An expression of nothingness may be omitted as well.



Das ist:::::: Eine Kolonie!



Ein gefallener Tropfen klirrte durchs Geäst.



Die Verformbarkeit einer Idee durch sich selbst heißt: nachdenken.



Alles Unerklärliche liegt in der Magie eines Klanges, dessen einzige Deutungshoheit seine subjektivste Empfindung bleibt.



Was an bestimmten Klängen obskur ist, bleibt für mich völlig im Dunklen.



Man muss viel nachdenken, um zum Vordenker zu werden.



Die Kunst sich selbst im Weg zu stehen ist ein Indiz dafür, dass man nicht vorankommt.



Auf Czerny hab ich schon genug Anschläge verübt.



Der Frontalausläufer als Deserteur - eine Schauergeschichte.



Lebensläufe sind nichts als das verschriftlichte Aufbäumen gegen die fundamentale Erkenntnis vitalen Scheiterns und Verfalls - in wohlgebührender, jedoch vollkommen widerstehlicher ]gern[ tabellarischer Modeform.



Ihnen schwanten die schönsten Cholerateralschäden während Visconti dekadentest über sie hinweggondelte und den Horizont in eine reflektierend opulente Distanz schlug.



Ein Definitionsversuch:

      Kunst ist Menschlich.



Waiting means something you frequently do in vain.



"Carl Friedrich! Mir gaußt's vor dir!"



Wer Pleonasmen fürchtet sollte beispielsweise keine Exempel statuieren.



Oberste Sternchen sind die offiziellen Generalvorzeichen.



Der Winterschlaf eines Klanges tönt als Geräusch fallender Schneeflocken.